Cialis Sicherheitsinformation

Obwohl man nach wie vor Viagra als Nummer eins für Behandlung der erektilen Dysfunktion bezeichnet, ist das eher Tribut der Rolle, die Viagra in der Geschichte gespielt hatte. Seitdem wurden effektivere Arzneimittel ausgearbeitet. Cialis hat, z.B. bessere Eigenschaften als Viagra. Es wirkt länger (während 36 Stunden!), ist mit Alkohol und beliebigem Essen kombinierbar. Es ist jederzeit einzunehmen, auch verschiedene Behandlungsmethoden 1) wenn Arzneimittel unmittelbar vor Sex eingenommen wird und 2) regelmäßig möglich sind.

Wenn man so viele Vorteile sieht, kommen natürlich die Zweifel. Es scheint, dass alles zu schön ist, um wahr zu sein. Cialis soll einige Nachteile haben. Die sind auch vorhanden, aber diese Nachteile sind individuell. Präparat kann ideal für einige Männer sein und für andere nicht passen. Das hängt von Krankheitsgeschichte und Zielen ab, die der Patient vor sich stellt. Dieses Präparat wird nicht nur für Behandlung erektiler Dysfunktion verwendet. Es wirkt effektiv gegen Symptome der gutartigen Prostatavergrößerung.

Also Sie sollen genau wissen, wie man Cialis in Ihrem Fall zu verwenden hat. Arzt hat die genaue Dosierung zu verordnen, und Sie müssen den ärztlichen Anweisungen folgen. Es ist wichtig, ganze Tablette einzunehmen, und sie nicht zu teilen, wenn Dosis für Sie nicht passt. Solche Methoden können zur nicht richtigen Dosen kommen und Verwirrung bringen.

In welchen Fällen Patient besonders aufmerksam sein soll

Falls Sie wissen, dass Sie allergisch gegen einen bestimmten Bestandteil von Cialis sind, haben Sie das mit Ihrem Arzt zu besprechen. Besser wäre einen Ersatz für dieses Präparat suchen. Männer, die Probleme mit Leber haben, dürfen Cialis rezeptfrei nicht einnehmen. Ähnliches gilt für diejenigen, die Probleme Arteriendruck, Herz haben, Arzneimittel mit Nitraten (unabhängig von Form), Poppers (die wie Sie wissen Nitraten enthalten), anderen PDE-5-Hemmer oder Alphablocker einnehmen.

Männer haben Cialis zu vermeiden, falls sie einen Herzanfall in letzten 3-6 Monaten gehabt hatten. Sie haben ärztliche Empfehlungen zu befolgen. Es gibt ganze Reihe von weiteren Erkrankungen, die hinter sich Komplikationen bei der Einnahme von Cialis ziehen können. Es ist sehr wichtig, den Arzt über weitere Gesundheitsprobleme und über die für Sie verordnete Behandlung zu informieren, sogar dann, wenn Sie keine Medikamente einnehmen. Sogar Kräuter und Nährungsergänzungsmittel können Komplikationen auslösen.

Falls Sie erstmals Cialis einnehmen, müssen Sie sehr aufmerksam auf Reaktion des Organismus aufpassen. Schauen Sie, wie es auf Zusammensetzung des Präparates reagiert. Penisdeformation, Priapsmus sind seltene Erkrankungen, aber Patienten mit solchen Diagnosen haben Cialis zu vermeiden. Ähnliches gilt für die Leute, die Probleme mit Blutzellen haben.

Sehprobleme, Gehörverschlechterung, irreguläres Herzklopfen, Probleme mit Leber und Nieren, Lungenerkrankungen –Männer, die einige von diesen Erkrankungen haben, gehören zur Risikogruppe und haben Cialis vorsichtig einzunehmen.

Alphablocker befinden sich in Wechselwirkung mit Cialis. Darum haben Patienten mit Angina pectoris an Arzt zu wenden, falls Sie krank nach der Verordnung von Cialis geworden sind. Es wird untersagt, Arzneimittel rezeptfrei zu kaufen und manche pflanzliche Arzneimittel einzunehmen, falls sie Cialis einnehmen. Sie müssen mit dem Fachmann beraten, bevor Sie noch etwas einnehmen. Untersagte Präparate enthalten Barbiturate, aschenfreie Fungizide, Nitrite und Mittel gegen Hypertonie. Das ist keine vollständige Liste von Erkrankungen und nicht vertraglichen Präparaten. Begleitheft wird die vollständige Liste enthalten. Fragen Sie in Zweifelsfällen Ihren Arzt.